Ihr Zug...    

Kostendruck. Wettbewerb. Engpässe.

...und den Blick fürs Ganze behalten!   

Rationalisierungszwänge, Kapazitätsprobleme, personelle Engpässe. In einer sich stetig neu definierenden, globalisierten Welt wird das operative Geschäft, gerade im produzierenden Umfeld schnell zur strategischen Blockade.  

Viele Unternehmen, Systeme und Organisationen in diesem Kontext werden einerseits durch innere limitierende Faktoren (z.B. Kostendruck, Rationalisierungszwänge, Kapazitätsprobleme und personelle Engpässe) definiert und andererseits durch ihre äußeren Grenzen (z.B. Wettbewerbssituation, Innovationsdruck und Marktdynamik) beschrieben und in ihren Möglichkeiten gehemmt und blockiert.

Der INGWORKS IST- Ansatz© für Industrial & Product Engineering ist systemorientiert mit Focus auf Unternehmen im produzierenden und technischen Kontext. Fachlich interdisziplinär aufgestellt und mit internationaler Ausrichtung berate und begleite ich meine Klienten in Krisen-, Wachstums- und Veränderungssituationen.

Die Kernkompetenz und Philosophie von INGWORKS ist das Management und die Auflösung von Engpasssituationen und
Funktionsverlusten. Unter Engpasssituationen sind alle vorkommenden Formen von Blockaden, Restriktionen, Defiziten
und Reibungsverlusten in betrieblichen Arbeitsprozessen zu vertehen.

Jedes Unternehmen, jedes Projekt und jedes Produktprogramm ist geprägt durch seine individuellen innerbetrieblichen und umfeldbezogenen Charakteristika und stellt somit sehr spezifische Anforderungen, wenn um die (Auf-) Lösung von Problemen und die Optimierung von Unternehmensprozessen geht.

Vor diesem Grundsatz zeige ich mit dem INGWORKS IST- Ansatz© für meine Klienten Wege auf, die vorhandenen eigenen Kompetenzen besser zu nutzen, Handlungsspielräume zu erweitern und Flexibilität zu erhöhen, um schneller und profitabler zu wachsen und die eigene Marktposition zu stärken.